Informationen für Antragsteller

Projektanträge müssen die Informationen, die im untenstehenden pdf aufgeführt sind, enthalten, wobei wir gerne zusätzliche Informationen wie CDs, Bildmaterial &c erhalten. Bitte informieren Sie sich über die Ein- und Ausschlusskriterien weiter unten.

 

 

Zwingend müssen Gesuche an die Post-Adresse der hibou-Stiftung eingereicht werden. Elektronisch übermittelte Gesuche und Dateien aller Art, sowie Anträge, die ein Ausschlusskriterium aufweisen werden nicht berücksichtigt und nicht beantwortet.

 

Einschlusskriterien
Projekte aus den Bereichen Musik, Theater, bildende Kunst oder Literatur (diese vorzugsweise in Deutscher Sprache), die bis zur jeweiligen deadline eingereicht werden und nach unserem darauffolgenden Bekanntgabetermin verwirklicht werden ( Termine).

 

keine Rolle spielen

Nationalität, Wohnort oder Alter des Antragstellers

Ort der Projektumsetzung

Projektdauer

Zudem wird kein Bezug zur Schweiz verlangt; weder vom Antragsteller noch vom Projekt.

 

Ausschlusskriterien

Gesuche mit fehlenden, mangelhaften oder ungenauen Angaben

Gesuche für Stipendien

Gesuche für die Finanzierung von Auslandsaufenthalten

Gesuche für Lebensunterhaltskosten

allgemein gehaltene Unterstützungsgesuche

Dossiers, die mehrere von einander unabhängige Projekte betreffen oder beinhalten

Anträge von Personen oder Personengruppen, die innerhalb eines Jahres bereits einen Antrag bei der hibou-Stiftung eingereicht haben. Dabei gilt die Datierung der letzten Bewerbung

etablierte oder festsubventionierte Häuser, sowie staatliche, städtische und kommunale Institutionen

vorweigend soziale, pädagogische, therapeutische oder erzieherisch-wirksame Projekte, auch wenn sie mittels künstlerischer Aktivitäten umgesetzt werden sollen

religiös oder politisch motivierte Projekte

 Projekte, für die schon früher bei der hibou-Stiftung ein Antrag eingereicht wurde

Aktive oder ehemalige Curatoriumsmitglieder, sowie deren Verwandte ersten Grades

Anträge an die Privatadresse einzelner Curatoriumsmitglieder

 

Ablauf:

Weist ein Gesuch keine Ausschlusskriterien auf, werden die eingegangenen Unterlagen per Briefpost quittiert. Es werden keine elektronischen Nachrichten dazu versandt oder beantwortet oder mündliche Auskunft erteilt.

Alle Unterlagen werden bis zum Tag der Bekanntgabe behalten.

• Gerne nehmen wir von für die Wahl angenommenen Anträgen laufende Informationen, die für die Stiftung von Wichtigkeit sind, entgegen (Stand und Gang der Dinge und Planung, finanzielle Entwicklung &c).

Gesuche, die bei der Wahl nicht berücksichtigt werden konnten werden wenn immer möglich auf dieses Datum hin zurückgesandt,

Eine Begründung für die Wahl oder Nicht-Wahl wird nicht gegeben.

Die Mitteilung an die Preisträger erfolgt, wenn immer, möglich telephonisch und wird im Anschluss schriftlich bestätigt.

 

Weist ein Gesuch ein oder mehrere Ausschlusskriterien auf, werden die Unterlagen mit Begründung zurückgeschickt.

Reicht ein Antragsteller zum wiederholten Male ein Gesuch ein, das Ausschlusskriterien enthält, erlauben wir uns die Unterlagen kommentarlos zu behalten.

 

Das Curatorium behält gegenüber Drittpersonen Stillschweigen über Antragsteller und Gesuche, es sei denn, der Antragsteller erwähnt sein Gesuch aus eigenem Antrieb in Gegenwart Dritter.

 

Für die eingesandten Unterlagen wird keine Sachhaftung übernommen.

 

(letzte Änderung: 30. Dezember 2017)